· 

Test: Garmin vívosmart HR+

Wie ich Euch bereits vor ein paar Tagen auf meinem Instagram Account angekündigt habe, möchte ich Euch heute meine neue Fitnessuhr vorstellen. Seit ein paar Tagen bin ich ja jetzt stolze Besitzerin einer Garmin vívosmart HR+. Hier lest Ihr mehr über da Teil:

 

Bislang war ich ja nicht so sehr der Fan von solchen Teilen. Egal ob Smartwatch oder reiner Fitness-Tracker. Die einen sahen zwar nett aus, hatten aber nicht alle Funktionen, die ich mir so vorstellte. Die anderen hatten zwar jede Menge Funktionen, waren aber viel zu groß/hässlich/unpraktisch. Und die dritten, ja die waren schlichtweg zu teuer. Eine Apple watch hätte mir zwar gefallen, aber 400 Euro für eine Uhr? Nein, Danke! Die hätte ich wohl beim Reiten/im Stall nie getragen, aus Angst vor Kratzern und dergleichen. So habe ich mir in der Vergangenheit damit beholfen, neben meiner normalen Uhr eine Fitness-App auf dem Handy zu nutzen. Das war "Runtastic". Nervig hierbei war nur, dass die Funktionen in der kostenlosen Basisversion nur rudimentär sind und man für alles weitere natürlich dann zahlen darf. Außerdem wurde im Lauf der Zeit immer mehr Werbung in die App eingebaut, was mich unglaublich störte. Und da bei mir im Freundeskreis auch immer mehr Leute sich eine Fitness-Uhr zulegten, fand ich es für mich an der Zeit, doch eine zu kaufen. Jaja, Gruppenzwang und so - Ihr kennt das. :) 

 

So machte ich mich dann kürzlich eben doch wieder auf die Suche nach einem Gerät, welches für mich geeignet war UND auch halbwegs bezahlbar. Zuerst liebäugelte ich mit der Polar A360. Aber hier war beispielsweise kein integriertes GPS vorhanden und Pulsmessung am Handgelenk war auch nicht möglich. Bei der weiteren Suche stieß ich dann auf die Garmin vívosmart HR+. Ein Fitness-Tracker mit GPS und Pulsmessung, der auch Smartfunktionen mitbringt. Unter anderem erhält man Benachrichtigungen über Anrufe, Mails usw. auf das Display und kann von dort aus auch die Musikwiedergabe auf dem Handy steuern.

 

Da ich ja so ein kleiner Sparfuchs bin, ergatterte ich mir dann vor ein paar Tagen ein Gerät über Amazon Warehouse Deals für gerade mal 130 Euro (Normalpreis ab ca. 180-190 Euro). Es handelt sich bei solchen Geräten um überschüssige Stückzahlen, Kundenretouren usw., die allgemein aber einen guten Zustand haben und man auch noch Garantie darauf bekommt.

 

Erster Eindruck

Verpackung auf - Freude groß! Das Gerät ist wirklich absolut neuwertig, alles dabei und die Verpackung ist auch nicht beschädigt. Das Armband aus Silikon war für mich im ersten Moment etwas ungewohnt. Aber nach einer Weile störte es mich schon nicht mehr. Wichtig ist, dass man das Armband nicht zu locker schnallt, damit die Messungen auch korrekt sind. Das Display ist zwar kleiner als z.B. bei einer Apple watch und nur einfarbig (weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund), aber für mich völlig in Ordnung. Dafür ist es schön schmal und trägt nicht so auf wie z.B. bei der Garmin vívofit HR+, dem nächstgrößere Modell. Das hatte ich probeweise auch mal an, aber es war mir dann doch einfach zu "wuchtig".

 

Täglicher Gebrauch

Die Garmin vívosmart HR+ kann man den ganzen Tag tragen. Der Akku hält wie versprochen: Wenn GPS nicht eingeschaltet ist, bis zu 5 Tage, mit GPS auf Dauer-an ca. 9 Stunden. Das ist zwar nicht viel, aber bei Fitness-Trackern im Normalbereich. Duschen kann man mit dem Gerät auch, aber ich hab es dann doch immer abgemacht, weil mich sonst am Handgelenk gestört hätte. Ansonsten "wacht" das Gerät über meine Aktivitäten und analysiert. Ich finde die Erinnerungsfunktion ganz gut, wenn man sich eine Weile nicht bewegt hat (kann man auch abschalten). Nur blöd, wenn man grad auf Arbeit in einem längeren Meeting sitzt. Dann geht das natürlich nicht. 

Für mich interessant war die Trackingfunktion meiner sportlichen Aktivitäten. Mittels der zugehörigen kostenlosen App "Connect" kann man dann zuordnen, was für ein Training man gemacht hat usw. Auch Reiten ist als Aktivität vorhanden. Zudem kann man sich Notizen machen, wie das Training heute war usw. Finde ich sehr praktisch, da man sein Trainingstagebuch gleich immer mit dabei hat. Die App an sich finde ich gut gemacht. Übersichtlich, informativ und benutzerfreundlich, ohne irgendwelchen Schnickschnack. Und vor allem ohne lästige Werbung. Die Synchronisation zwischen dem Fitness-Tracker und der App funktioniert bei mir reibungslos. Zudem bietet Garmin bei Fragen und Problemen rund ums Gerät ausreichend Support und viele Fragen lassen sich bereits mit Lesen der FAQ lösen.

Mit dem integrierten GPS kann man z.B. seine Lauf- oder Ausreit-Strecken aufzeichnen und hinterher auf der App ansehen. Ebenfalls ein praktisches Feature, wie ich finde.

 

Von der Verarbeitung her finde ich die Garmin vívosmart HR+ völlig in Ordnung. Beim Silikon als Armband-Material bin ich noch etwas zwiegespalten. Es ist aktuell auf jeden Fall angenehm und widerstandsfähig. Wie es im Langzeitgebrauch ist, muss sich allerdings noch zeigen. Zudem wäre es gut, wenn das Armband austauschbar wäre, was wohl nicht der Fall ist.

 

Positiv ist, dass das Gerät sehr leicht ist. Außerdem ist es schmal gehalten und trägt daher nicht so auf. Und wenn man wie ich das schwarze Modell wählt (es gibt auch nich blau und lila), kann man es sowohl zu sportlicher als auch problemlos zu schicker Kleidung tragen.

 

 

Die genauen Produktdaten und was das Gerät sonst alles noch kann, erfahrt ihr bei Garmin.

 

Fazit

Ich muss sagen, ich bin nach der kurzen Zeit schon echt zufrieden. Preis-Leistung ist ok. Bei Garmin direkt kostet das Gerät rund 220 Euro, was auch nicht sonderlich günstig ist. Aber wenn man die Augen nach Schnäppchen offen hält, kann man sich auch für kleineres Geld ein Gerät ergattern.

 

Mit einem insgesamt sehr guten Gesamtergebnis im Test konnte die Garmin vívosmart HR+ zum Beispiel auch schon die Redaktion des Computermagazins CHIP begeistern. Insgesamt ist es ein sehr ausgereiftes Produkt und ist trotz des großen Funktionsumfangs unkompliziert über das Touchscreen-Display zu bedienen. Garmin kannte ich vorher nur als Hersteller von Navigationsgeräten. Man merkt aber anhand des GPS, dass ihre Erfahrungen aus der Navigation auf jeden Fall in den Fitness-Tracker eingeflossen sind. Die Genauigkeit finde ich sehr gut. Das hat Garmin einfach drauf. Ich war ja vorher sehr skeptisch in Bezug auf solche Fintess-Geräte. Mittlerweile finde ich es doch sehr praktisch. Der Kauf hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt und ich hoffe, ich habe noch lange Freude dran. Ich kann das Gerät wirklich guten Gewissens weiterempfehlen.