· 

Winterfell adé mit den Bürsten von Animalon

Winterfell? Im Mai noch? Ja klar! Trotz der mittlerweile recht warmen Temperaturen ist Xeron kleidertechnisch immer noch nicht komplett auf Sommer umgestellt. Vor allem in der Sattellage hält sich das winterliche Haarkleid noch beharrlich. Das verlängert nicht nur die tägliche Putzerei, sondern ist natürlich auch für's Pferd nicht so angenehm, denn in der täglichen Arbeit schwitzt der Kleine entsprechend viel. Was also tun?


 

Glücklicherweise hörten Tabea und Marcel von Animalon wohl meinen gedanklichen Hilferuf. Ich hatte die beiden Anfang des Jahres in Essen auf der EQUITANA kennengelernt und hatte damals schon ein Auge auf die Produkte geworfen, die man am Messestand begutachten konnte. Vor allem der Gummi- und der Massagestriegel versprachen dem ersten Blick nach gute Helfer im Fellwechsel zu sein. Ende April erreichte mich ein Päckchen, in dem mir Animalon ein cooles Set aus CareFlex Gummistriegel, CareFlex Rosshaar-Kardätsche, Hufauskratzer und Ziegenhaarbürste zum Testen zukommen ließ. Kurzum: das "Starter-Set". Daneben gibt es auch noch eine ganze Reihe anderer Sets mit unterschiedlichem Inhalt, je nach Lust und Bedarf, wie beispielsweise das Deluxe Set oder das Premium-Set, das zusätzlich zu den Produkten aus dem Starter-Set noch eine Hufbürste und einen Massagestriegel enthält. Natürlich kann man die Sachen aber auch alle einzeln kaufen.

 

So nahm ich mein Set direkt am nächsten Tag mit in den Stall, um mit der Testphase zu beginnen. Vor allem auf die Flexibilität der CareFlex Bürsten war ich gespannt: Wie gut ist die Handhabbarkeit im täglichen Gebrauch? Wird es eine große Umstellung sein? Und vor allem: Können mir die Produkte tatsächlich bei Xeron's Fellwechsel helfen?

 

Der erste Eindruck nach dem Auspacken war schonmal gut: die Gummiteile rochen nicht so extrem nach Gummi, wie man es von anderen Herstellern bei neuen Sachen kennt. Die Handschlaufen an Kardätsche und Striegel sind mittels Klettverschluss stufenlos verstellbar, sodass auch ganz kleine oder ganz große Hände da reinpassen. Durch die beiden Biegestellen liegen Kardätsche und Striegel gut in der Hand. Also ran an die Wolle! Der erste Arbeitsgang (nach dem Hufeauskratzen) ist für mich das Aufrauen des Fells mit dem Striegel. Und siehe da: dank des Gummis und den feinen Zähnchen des Striegels konnte ich mühelos Staub, Schmutz und natürlich auch das Winterfell lösen. In den Tagen zuvor, als ich mit dem normalen Plastikstriegel geputzt habe, wollte Xeron nicht so recht das Winterkleid hergeben. Nun flogen die Haare gerade so! Xeron genoss die Körpermassage sichtlich.

 

Erster Arbeitsgang mit dem Gummistriegel:

 

Da kommt ganz schön was an Wolle raus!

 


Nach und nach sammelte sich ein richtig großer Haufen Fell auf dem Boden.  Zufrieden mit dem Ergebnis läutete ich Stufe 2 unserer Putzroutine ein: das Abbürsten mit der Kardätsche. Dank der Biegsamkeit passt sich auch die Kardätsche super dem Pferdekörper an. Ein wenig gewöhnungsbedürftig war zugegeben anfangs das Abstreifen der Kardätsche am Striegel. Man hat den Dreh aber recht schnell raus, finde ich. Die Kardätsche bürstet den Staub gut aus dem Fell raus und Xeron hatte dadurch schonmal einen guten "Grundglanz". Ich gehe meist hinterher eh nochmal mit Feuchtpflegetüchern oder einem Staubhandschuh drüber und dann glänzt der Herr wie eine Speckschwarte. Wie es sich für eine Schwarze Perle eben so gehört!

 

 

Zum Schluss noch der Kopf: Xeron findet es manchmal schön und manchmal lästig. Anfänglich war er erst ein wenig skeptisch, als ich mit der Ziegenhaarbürste ankam. Schnell hat er aber gemerkt, die toll weich die ist und hat gar nicht genug davon bekommen. Ich würde mal behaupten: diese Bürste ist eindeutig sein Favorit!

 

Kopfpflege mit der Ziegenhaarbürste. Nach anfänglicher Skepsis...

 

... findet Xeron die kleine weiche Bürste dann doch super!

 


 

 

Mein Fazit

 

Nach einigen Tagen ausgiebigem Putzen mit dem Set von Animalon bin ich zufrieden: Bis auf einen kleinen Rest an Winterfell haben wir in den vergangenen Wochen ordentlich Wolle aus Xeron's Fell rausgeholt. Vor allem in der Sattellage war das Fell anfänglich noch ziemlich dick und lang, sodass er bei der Arbeit sehr geschwitzt hat. Das ist deutlich besser geworden.

 

Das Flexible an Kardätsche und Gummistriegel war zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig. Ich hatte den Dreh aber recht schnell raus, wie man damit umgeht. Entsprechend gut hat die Putzerei dann auch geklappt. Schön finde ich, dass sich beide dem Pferdekörper so gut anpassen. Das Putzen geht einem damit doch ein wenig leichter von der Hand.

 

Xerons Favorit ist ganz klar die weiche Ziegenhaarbürste! Die liebt er und genießt die Kopfputzeinheiten entsprechend sehr. Diese Bürste ist übrigens nicht flexibel, aber sie ist ja auch kleiner.

 

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es um die Haltbarkeit der Bürsten an sich steht. Die biegsamen Bereiche der CareFlex Kardätsche und des CareFlex Gummistriegels stellen natürlich von der Sache her eine "Sollbruchstelle" dar. Animalon verspricht, dass die Bürsten im Gegensatz zu anderen Herstellern hier nicht brechen/kaputtgehen sollen. Mal schauen, wie lange das tatsächlich der Fall sein wird. Ich werde zu gegebener Zeit berichten!

 

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich von dem "Starter-Set" von Animalon positiv überrascht bin. Ich hatte die Bürsten ja bereits auf der EQUITANA in der Hand, konnte mir aber das täglich Putzen damit damals noch nicht so recht vorstellen. Nach kurzer Eingewöhnungszeit finde ich das Handling mittlerweile klasse. Die Verarbeitung der Produkte ist gut, das Gummi roch nicht so aufdringlich nach "Neu-Gummi" wie man es sonst so kennt. Ebenfalls toll ich finde ich die verwendeten Naturmaterialien. Das Ross- und Ziegenhaar fühlt sich angenehm und griffig an. Die Borsten halten gut, bisher konnte ich keinen Borstenverlust feststellen.

 

Vom Preis her sind die Sachen natürlich etwas teurer als vergleichbare Produkte der üblichen Hersteller. Sollten die Sachen jedoch wirklich langlebig und pflegeleicht sein, dann bin ich gern bereit, für gute Qualität auch mal ein paar Euro mehr zu zahlen. Insofern gibt es von mir ein "Daumen hoch" für Animalon's Putzzeug!

   

 

 

Habt ihr auch Putzsachen von Animalon und wenn ja, wie lange schon? Wie sind eure Erfahrungen damit? Schreibt mir gern in die Kommentare, ich bin gespannt auf eure Berichte!

 

 

Putzkiste, Handtuch: privat.

ZEIG' ETWAS LIEBE UND TEILE DEN BEITRAG!

AUCH SCHON GELESEN?

SO PLEGST DU DEINE REITSTIEFEL RICHTIG - MEINE PUTZROUTINE

 

 

BYE BYE BREMSEN! MEIN SOMMER MUST-HAVE

 

 

TESTBERICHT - LEOVET HUF FESTIGER

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tina (Mittwoch, 29 Mai 2019 14:37)

    Ich hab die Bürsten von Animlaon auch und finde sie total klasse!

  • #2

    Heidi (Donnerstag, 06 Juni 2019 12:22)

    Meiner liebt die weiche Kopfbürste auch! Perfekt für kleine Schmuser wie er.