· 

Mein Winter-Must-Have: Lippenpflege und Handcreme für Reiter + 5 Tipps für gepflegte Lippen im Winter

Auch wir Reiterinnen brauchen ab und zu mal etwas Beauty. Gerade jetzt im Winter ist es unsere Haut, die besondere Pflege benötigt. Ich zeige euch heute zwei tolle Produkte, die jetzt im Winter gerade recht kommen. Außerdem habe ich auch noch ein paar praktische Lippenpflege-Tipps für euch.


 

Draußen im Stall, in der Reithalle, auf dem Platz oder im Gelände ist es ziemlich kalt. Drinnen im Reiterstübchen oder zu Hause wartet die trockene Heizungsluft. Oft reagiert unser Körper auf diese Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen mit gereizten, spröden Lippen und rissiger Haut an den Händen. Jetzt in der kalten Jahreszeit brauchen wir also eine Extraportion Pflege.

 

Unsere Lippen sind eine Hautpartie, die sich nicht allein mit Feuchtigkeit versorgen kann. Um sie also vor dem Austrocknen zu bewahren, braucht es entsprechende Pflegeprodukte. Und auch unsere Hände wollen umschmeichelt werden. Sie müssen schließlich einiges leisten. Gerade auch im Stall, wo wir ordentlich mit anpacken müssen: misten, putzen, Dinge durch die Gegend schleppen, wilde Pferde bändigen. Mal ehrlich: wer trägt regelmäßig bei der Stallarbeit Arbeitshandschuhe? Also ich eher selten bis gar nicht, wenn ich ehrlich bin. Handschuhe zum Reiten ja, aber Arbeitshandschuhe mag ich so überhaupt nicht.

 

Da ist es doch umso mehr eine tolle Sache, dass Effol da was im Programm hat! Neben der Pflege fürs Pferd und die Ausrüstung gibt es nämlich auch eine Pflegelinie für den Reiter. Zwei Produkte aus dieser Kosmetiklinie sind die Reiter-Handcreme sowie der Lippenpflegestift, die ich netterweise zur Verfügung gestellt bekommen habe und euch heute vorstellen möchte.

 

 

 

Die Reiter-Handcreme finde ich total super. Und ihr könnt mir glauben, ich bin ein Handcreme-Junkie und kenne mich entsprechend aus. Diese Creme ist extra auf die Hautpflege nach dem Reiten oder der Stallarbeit abgestimmt und verwöhnt mit einer Extraportion Jojobaöl. So werden die Hände optimal mit Feuchtigkeit versorgt und auch bei starker Beanspruchung super gepflegt. Die Textur ist angenehm, nicht zu dick- oder dünnflüssig. Die Creme zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm, worauf ich persönlich immer auch ein Augenmerk habe. Wenn ich nämlich eins nicht leiden kann, dann ist das wenn man ewig warten muss, bis die Creme eingezogen ist oder wenn man etwas anfasst und man überall „Tatscher“ hinterlässt. Der Duft der Handcreme ist sehr angenehm, nicht zu stark parfümiert wie bei anderen Cremes. Daher auch für Männer zu empfehlen, die auf der Suche nach einer guten Handcreme sind.

 

 

Passend dazu gibt es von Effol einen Lippenpflegestift, der für die tägliche Lippenpflege gemacht ist. Der speziell entwickelte Lippenpflegestift mit Lichtschutzfaktor 20 ist für jede Jahreszeit geeignet. Gerade jetzt im Winter ist er immer in meiner Hosentasche, denn jetzt brauchen meine Lippen besonders viel Pflege.  Er sorgt mit Bisabolol und Bienenwachs für die natürliche Feuchtigkeitsbalance der Lippen und hält sie somit super geschmeidig. Auch dieses Produkt ist sowohl für Reiterinnen als auch Reiter geeignet, da der Pflegestift farblos ist und einen neutralen Geruch hat.

 

 

Meine 5 Lippenpflege-Tipps für den Winter

 

Neben dem klassischen Pflege-Must-have Lippenpflegstift habe ich euch hier noch ein paar weitere nützliche Tipps für gepflegte Lippen im Winter zusammengestellt:

 

  1. Wird die Lippenhaut nicht regelmäßig gepflegt, bilden sich schnell trockene Stellen und Schüppchen. Die bekommt ihr prima mit einem selbst gemachten Peeling aus Olivenöl und Zucker wieder weg, das ihr mit den Fingern oder mit einer Zahnbürste einmassieren könnt.
  2. Vorm Schlafengehen trage ich im Winter abends immer noch eine ordentliche Schicht reichhaltige Lipbutter auf. Von Effol gibt’s übrigens auch eine leckere Lipbutter! Wenn ihr dann am nächsten Morgen aufwacht, könnt ihr euch über wunderbar zarte Lippen freuen.
  3. Alternativ zur Lipbutter und vor allem tagsüber ganz besonders lecker ist ganz normaler handelsüblicher Honig als Pflege verwendet ein toller Lippenzartmacher und zudem soooo yummie!
  4. Rissige Mundwinkel, wie man sie oft im Winter hat, kommen nicht nur durch trockene Heizungsluft. Vielleicht wusstet ihr das noch gar nicht, aber auch scharfes oder stark gewürztes Essen kann dafür ein Grund sein. Daher die Lippen auch nach dem Essen immer reinigen und pflegen.
  5. Wer in den Bergen wohnt, sollte im Winter draußen immer auf einen höheren Lichtschutzfaktor in der Lippenpflege achten, denn hier ist die Sonneneinstrahlung stärker und gerade bei Schnee kann man sich so auch schnell einen „Sonnenbrand“ auf dem Mund holen!

 

Kennt ihr die Pflegelinie für Reiter von Effol schon? Welche Pflege benutzt ihr im Winter?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0