Rückblick 11/2018

Ihr Lieben, mit einiger Verspätung setze ich mich an den Rückblick auf den November. In den letzten Tagen war so viel los, dass ich nicht dazu gekommen bin. Jetzt aber! Hier lest ihr nun die Zusammenfassung.

 

Was war los?

 

Ursprünglich war der Plan ja, auf Instagram etwas kürzer zu treten. Nun, Pläne sind ja bekanntermaßen da, um über den Haufen geworfen zu werden. Allerdings war ich Ende Oktober noch in der Ideenphase für Fotos „ohne Pferd“ und dachte mir: „Warum nicht auch mal eine Insta-Challenge starten?“ Challenges sind immer beliebt beim Publikum. Also habe ich die #pferdeherbstchallenge2018 ins Leben gerufen und so viele von euch haben sich daran beteiligt! Alle Beiträge waren so toll und ich tat mir ziemlich schwer, die „Siegerbilder“ zu küren. Immerhin gab es ja für 30 der Teilnehmer ein Shoutout zu gewinnen. Es hat mir auf jeden Fall großen Spaß gemacht und es wird mit Sicherheit nicht die letzte Challenge von mir auf Instagram gewesen sein.

 

Während der Challenge hat sich dann auch ziemlich spontan noch etwas in Richtung „reitbarer Untersatz“ ergeben: Xeron ist in’s „Team ReiterBlog“ gekommen. Mehr über ihn und wie es dazu kam erfahrt ihr demnächst auch hier auf dem Blog. Der große Vorteil ist: ich darf Xeron öffentlich zeigen. Seiner Besitzerin macht das nichts aus. Dass er bei euch jetzt schon ziemlich gut ankommt, beweist mir die Insta-Statistik. Eines der jüngsten Fotos von ihm hat innerhalb von 24 Stunden bereits über 300 Likes ergattert. So viele Likes hatten bisher nur ganz wenige meiner Bilder. Ich bin ziemlich happy, dass sich das ergeben hat. Es war ja wirklich absolut spontan. Der Kleine ist so zum knuddeln.

 

Ebenfalls total „cuddly“ (Oh, was für eine geile Überleitung, oder?) sind die Reitstrümpfe von Burlington, die ich euch in meiner Produktvorstellung näher vorgestellt habe. Den Beitrag dazu lest ihr hier. Reitstrümpfe kann man ja nie genug haben und wenn sie dann auch noch so warum und kuschelig und wintertauglich sind, umso besser!

 

In Richtung eigenes bzw. Verfügungspferd hat sich noch nichts wesentlich Neues ergeben. Ich wurde in den letzten Tagen von einer Dame angeschrieben, die mein Inserat gelesen hatte. Sie hätte das passende Pferd, allerdings hätte es vor Kurzem einen Unfall gehabt und wäre noch etwas beeinträchtigt in der Hüfte. Eigentlich wollte ich gar nicht erst antworten, denn es kam mir schon leicht suspekt vor. Meine Trainerin meinte dann, „wenn er in der Nähe steht, dann kann man doch zumindest mal gucken. Einen Versuch ist es ja wert.“ Da ich aber nicht die Katze im Sack möchte, habe ich bei meiner Antwort dann noch die gleich die Frage gestellt, was genau beim Unfall passiert ist, wie sich die „Beeinträchtigung“ zeigt und wie die Prognose des Tierarztes lautet. Denn wenn ich eins definitiv nicht sein werde, dann der Krankenkostenübernehmer für anderer Leute Pferd! (Letzteren Satz habe ich natürlich nicht in meine Mail geschrieben.) Ratet mal, was für eine Antwort dann kam: gar keine! Aha. War ja irgendwie klar, oder?

 

Was Events anbelangt, war ich im November lediglich auf der Messe „Hund & Pferd“ in Dortmund. Meinen Blogbeitrag dazu könnt ihr hier nachlesen. Es war ein toller, aber auch wahnsinnig langer Tag in Dortmund. Das nächste Mal nehm‘ ich wohl doch lieber das Auto. Eigentlich hätte ich gern auch noch einen Abstecher nach Stuttgart zu den German Masters sowie einen Besuch bei den Munich Indoors gemacht, was allerdings leider doch nicht geklappt hat. Nächstes Jahr dann vielleicht. Stuttgart wäre wahrscheinlich eh etwas stressig geworden, da die Hund & Pferd dieses Jahr genau parallel am gleichen Wochenende stattfand.

 

 

Meine Blogposts im November

 

Cosy Little Shetland Things

Messe Hund & Pferd 2018

 

 

Mein Monat auf Instagram

 

 

 

Ausblick in den Dezember

 

Nun, der Dezember ist ja schon fast zur Hälfte vorbei. Entsprechend viel gibt es da nicht mehr auszublicken. Ich fahre am Wochenende auf das Internationale Festhallen-Reitturnier in Frankfurt. Ich bin schon total gespannt und freue mich, dort wieder auf andere Blogger zu treffen, spannenden Prüfungen zuzusehen und ganz besonders bin ich auf die Verabschiedung von Unee BB gespannt. Jessica von Bredow-Werndl wird ihn nämlich an dem Wochenende ganz offiziell in die wohlverdiente Rente schicken. Das wird sehr emotional! Taschentuchalarm! Ich werde euch auf Instagram in den Stories mitnehmen und es wird natürlich auch wieder einen Blogbeitrag über das Turnier geben. Ehrensache! Stay tuned!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0